Prof. Elisabeth Sticker erhält das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland Gisela Manderla, CDU MdB engagiert sich für den Bundesverband Herzkranke Kinder e.V. (BVHK)

03.12.19 20:19 | Kategorie: | Von: Bundesverband Herzkranke Kinde

Köln (ots) - Am Mittwoch, 04.12.2019, 12:30 Uhr im Rathaus Köln erhält Elisabeth Sticker, Mutter eines inzwischen erwachsenen herzkranken Sohnes und 2. Vorsitzende des BVHK für ihr langjähriges, vielfältiges Engagement für herzkranke Kinder in einer Feierstunde den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. Frau Sticker gehört seit 2016 zum ehrenamtlichen Vorstand des BVHK und ist seit vielen Jahren in der Elterninitiative herzkranker Kinder Köln aktiv. Sie koordiniert die bundesweiten Kinderherzsportgruppen und ist als Dipl.-Psych. Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des BVHK. Sie wirkt in der Leitlinienkommission der Deutschen Gesellschaft Pädiatrische Kardiologie (DGPK) mit sowie in diversen Arbeitsgruppen und Ausschüssen des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA). Dort setzt sie sich ein für Früherkennung von angeborenen Herzfehlern (Pulsoxymetriescreening), Qualitätssicherung in Kinderherzkliniken u.v.m. Sie ist Teil der Jury unseres Journalistenpreises und Autorin vieler Fachartikel und Bücher, z.B. Ko-Autorin bei "Annas Herz-OP" www.bvhk.de/mut-mach-pakete. Der Bundesverband Herzkranke Kinder e.V. freut sich, mit Gisela Manderla, CDU / MdB über seine neue prominente Fürsprecherin, die - inhaltlich passend - im informellen Teil von o.g. Veranstaltung eingeführt wird: "Sehr gerne habe ich zugesagt, die Schirmherrschaft zu übernehmen, und ich engagiere mich gerne für die Anliegen herzkranker Kinder. Ich konnte mich vor wenigen Wochen bereits persönlich davon überzeugen, dass der BVHK viel bewegt: wegen des dramatischen Personalmangels auf Kinderherz-Intensivstationen hat der BVHK eine bundesweite Petition gestartet. 17.500 Menschen unterstützen diese Petition, was die Erwartungen weit übertraf. Bei der Übergabe der Petition an den Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages habe ich erfahren können, welche Tragik verschobene OPs und mangelnde Versorgung für Eltern und ihre herzkranken Kinder bedeuten. Ich freue mich daher, daß ich den BVHK auch am Aktionstag "Herz zum Anfassen" am 09.05.2020 www.bvhk.de/aktionstag2020/ unterstützen kann." "Kinder und Jugendliche mit angeborenem Herzfehler und deren Familien haben häufig einen anstrengenden Lebensweg vor sich und es ist ganz wunderbar, dass wir mit Frau Manderla eine Persönlichkeit gefunden haben, die diese ganz besonderen Herausforderungen kennt und uns dabei unterstützt, den Familien zur Seite zu stehen", sagt Prof. Elisabeth Sticker, 2. Vorsitzendes des Bundesverbandes Herzkranke Kinder e.V. Gisela Manderla ist seit 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages (MdB). Als BVHK-Schirmherrin tritt sie für die Interessen herzkranker Kinder und Jugendlicher in der Öffentlichkeit ein und stärkt das ehrenamtliche Engagement der vielen Eltern und Freiwilligen, die sich in der Selbsthilfe engagieren. Weitere prominente Fürsprecher des Bundesverbandes Herzkranker Kinder e.V. sind Christoph Biemann ("Sendung mit der Maus"), Wolf von Lojewski, ehem. Leiter ZDF heute journal, Katharina Bauer, Stabhochspringerin mit Herzschrittmacher und Kabarettist Christoph Sieber. Jedes 100. Kind in Deutschland wird mit einem Herzfehler geboren. Das sind pro Jahr ca. 7.500 Kinder. Jedes Jahr müssen ca. 4.500 Kinder am offenen Herzen operiert werden. Der BVHK wurde 1993 als Dachverband von inzwischen 25 Mitgliedsvereinen gegründet und vertritt die Interessen Betroffener mit angeborenem Herzfehler in jedem Lebensalter.