Oberbürgermeister von Münster: "Die Art und Weise, wie wir heute Fleisch produzieren, verstößt in erheblichem Maße gegen die Menschenwürde" Gesundheitspolitische Diskussion der OB Kandidaten Münster (FOTO)

29.06.20 20:20 | Kategorie: | Von: health tv

  • Von Corona bis Fleischindustrie: OB-Kandidaten aus Münster im health tv-Talk Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/129156 / Die Verwendung dieses Bildes ist für reda

Köln (ots) - Zum Auftakt einer neuen Sendereihe bei health tv erklären am Sonntag (28. Juni) um 19.00 Uhr die Oberbürgermeister-Kandidaten von Münster ihre gesundheitspolitischen Positionen. Moderatorin Birgit Lechtermann stellt in "Wir wählen Gesundheit. Kommunalwahl in NRW" kritische Fragen an Markus Lewe (Amtsinhaber, CDU), Dr. Michael Jung (SPD) und Peter Todeskino (Grüne). Die Gesundheitspolitik der größten Städte Nordrhein-Westfalens ist Thema der Sendereihe mit insgesamt elf Folgen bis zum Wahlsonntag am 13. September. COVID-19 habe die schweren Brüche in der Gesellschaft offenbart, sagt Markus Lewe, amtierender CDU-Oberbürgermeister von Münster in der Kandidatenrunde. Angesichts des nahen Corona-Hotspots in Gütersloh, ausgelöst durch den Infektions-Ausbruch unter Mitarbeitern der Fleischfabrik Tönnies, will er die Fleischindustrie künftig deutlich intensiver betrachten: "Die Art und Weise, wie wir heute Fleisch produzieren, verstößt in erheblichem Maße gegen Menschenwürde und vor allen Dingen auch gegen die Achtung von Tieren", so Lewe. In Münster hat mit Westfleisch einer der führenden Fleischvermarkter in Deutschland und Europa seinen Hauptsitz. Mitglieder und Eigentümer von Westfleisch (2,8 Milliarden Euro Umsatz in 2019) sind nach Angaben der Genossenschaft mehr als 4.000 Landwirte. Peter Todeskino von den Grünen kritisiert die NRW-Landesregierung: "Das, was der Ministerpräsident an Lockerungsübungen gemacht hat, war für mich zu rasch, zu schnell. Und ich glaube, man muss da schon aufpassen, dass man nicht die Gelbe Karte dafür kriegt." Eine höhere Vergütung und bezahlbare Wohnungen für Angehörige der Pflegeberufe - dafür will sich Dr. Michael Jung (SPD) einsetzen: "Wir müssen beides ändern, die Vergütung, und wir müssen auch etwas tun, dass diese Leute tatsächlich entlastet werden, was ihre Arbeitszeiten und Arbeitswege angeht." Weitere Statements der Kandidaten: - "Wir haben den Katastrophenschutz mehr oder weniger abgeschafft." - "Für Ärzte ist ein Arbeitsplatz im Gesundheitsamt nicht attraktiv. Wir brauchen eine höhere Anerkennungskultur und Besoldung." - "Die Krankenhäuser müssen so strukturiert sein, dass auch in Krisenzeiten ein voll umfänglicher Betrieb möglich ist." - "In Bezug auf die Maskenpflicht hätte man sich besser abstimmen können." - "Wir müssen schon auch im Blick behalten, dass es im Grundgesetz Grundrechts-Garantien gibt. Die sagen auch grundsätzlich erst mal Freizügigkeit im gesamten Bundesgebiet." Sendetermin Münster Wir wählen Gesundheit. Kommunalwahl NRW - Kandidatenrunde Münster, Sonntag, 28. Juni 2020, 19.00 Uhr - ab 15.00 Uhr in der health tv-Mediathek. (https://www.hea lthtv.de/sendungen/74/Wir_waehlen_Gesundheit_Kommunalwahlen_in_NRW/1364/Von_Coro na_bis_zur_Fleischindustrie_OB_Kandidaten_aus_Muenster_im_health_tv_Talk.html) Sendetermin Bonn Wir wählen Gesundheit. Kommunalwahl NRW - Kandidatenrunde Bonn, Sonntag, 5. Juli 2020, 19.00 Uhr Über health tv health tv ist Europas einziger Fernsehsender, der sich ausschließlich dem Thema Gesundheit widmet. Das Programm ist bundesweit per Kabel oder Satellit auf dem Fernseher oder über eine Internetverbindung auf dem Computer - PC, Tablet oder Smartphone frei empfangbar. Den Anspruch "Mehr wissen. Gesünder leben." setzt health tv mit einem erfahrenen Redaktionsteam um, das allgemeinverständlich und kompetent über Gesundheit, Wohlbefinden und Medizin informiert - im TV, im Web und über Printmedien.