"Maischberger" am Mittwoch, 28. November 2018, um 22:45 Uhr

28.11.18 20:18 | Kategorie: | Von: ARD Das Erste

München (ots) - Das Thema:

Streit um den Migrationspakt: Chance oder Risiko?

In Deutschland wird wieder über das Thema Einwanderung gestritten. Der Kandidat für den CDU-Vorsitz, Friedrich Merz, will über die Gestaltung des Grundrechts auf Asyl offen reden. Sein Konkurrent Jens Spahn fordert eine intensive Debatte über den UN-Migrationspakt und findet damit breiten Zuspruch in seiner Partei. Die Regierungsfraktionen haben eilig eine zustimmende Resolution zum Pakt entworfen, die im Bundestag am Donnerstag abgesegnet werden soll. Haben Politik und Medien die Brisanz des Migrationspaktes unterschätzt? Wer profitiert von der hastigen Debatte? Wird das Abkommen helfen, die globalen Herausforderungen der Migration zu steuern? Stimmt es, dass der Migrationspakt den Ländern vorschreiben will, wie viel Einwanderer sie aufnehmen müssen?

Die Gäste:

Manfred Weber, CSU (Vorsitzender der Europäischen Volkspartei) Alexander Gauland, AfD (Parteichef) Cem Özdemir, B'90/Grüne (früherer Parteivorsitzender) Gesine Schwan, SPD (Politikwissenschaftlerin) Claus Strunz (Fernsehjournalist)

"Maischberger" ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD, hergestellt vom WDR in Zusammenarbeit mit der Vincent TV GmbH. "Maischberger" im Internet unter www.DasErste.de/maischberger Redaktion: Elke Maar (WDR)