Der Autor des legendären Comics "Love is..." präsentiert neue Illustrationen (FOTO)

31.07.20 20:20 | Kategorie: | Von: FOOTBALL FOR FRIENDSHIP

  • Bill Asprey attending the Football for Friendship events with mascots he designed - Freddy the dog and Freida the cat. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/109044 / D

Moskau (ots) - Bill Asprey, der Schöpfer des legendären Comics "Love is..." stellte zum Internationalen Tag der Freundschaft neue Arbeiten aus der Comic-Serie "Friendship is..." (https://drive.google.com/drive/u/1/folders/1MAfa bZsz4uS2N_VAsLQ3lpgHgW9TRmnc?usp=sharing) vor, deren Hauptfiguren der Hund Freddy und die Katze Freida sind - Maskottchen des Internationalen Kindersozialprogramms der PAO "Gazprom" "Fußball für Freundschaft". Schon seit 45 Jahren erzählt der britische Künstler Bill Asprey vom hellen Gefühl seiner bekannten Comic-Figuren "Love is...". Die Urheberin der bekannten Cartoon-Reihe war neuseeländische Künstlerin Kim Kasali, die Ihrem Mann Roberto die Liebeszettel auf Papierservietten zeichnete, indem sie Ihre Skizzen von oben "Liebe ist..." signierte und unter der illustration den Gedanken vervollständigte. Im Jahre 1975 lud die Familie Bill ein, alle Arbeiten in einer einzigen Serie auszugeben und Ihre Geschichte fortzusetzen. Die neuen Illustrationen aus der Serie über Freundschaft zeigen die Liebe zum Fußball von Hund Freddie und Katze Freida und erzählen, wie sie die Pause zwischen den Halbzeiten verbringen, die Entscheidungen des Schiedsrichters respektieren und neue Freundschaften auf dem Feld schließen. Wie der britische Comic-Autor erzählt, wurde er vor drei Jahren von der Freundschaft zwischen Hund und Katze, die bei ihm zu Hause lebten, inspiriert, um die Geschichte von Freddie und Freuda zu schaffen. "Dieses Paar der Schelmen hat mich wirklich inspiriert, obwohl es andere Ideen gab, an denen ich gearbeitet habe, zum Beispiel wollte ich Fußbälle mit Armen, Beinen und Gesichtern machen. Aber am Ende erkannte ich, dass die Freundschaft zwischen Hund und Katze etwas ist, das für jeden und jeden verständlich und nah sein wird" , meint Bill Asprey . Und er hat Recht, denn in den Jahren seines Bestehens hat das Projekt mehr als 6 tausend Teilnehmer aus 211 Ländern der Welt befreundet. Während der letzten Veranstaltungen im Rahmen des Programms spielen die Kinder Fußball in gemischten Teams, arbeiten zusammen an Sport- und kreativen Workshops und lernen, in der internationalen Sprache der Freundschaft zu kommunizieren (trotz der manchmal schwierigen Beziehungen zwischen Ihren Ländern), was bestätigt, dass die universellen Werte über allem stehen. Dem jungen Berichterstatter von "Football for friendship" aus Luxemburg, Rafael Camacho McClusky , gelang es, am Vorabend des Internationalen Tag der Freundschaft mit dem namhaften Künstler zu sprechen. Während des Gesprächs nahm Bill an, dass seine Comicfiguren Freddy und Freida in 50 Jahren Fußball im Weltraum spielen könnten, erzählte, was die Freundschaft für ihn bedeutet und wie es für ihn war, seine Helden als Maskottchen des Programms live erleben zu können. [ Link zum Interview (https://youtu.be/iCH7dUfPw6I) ]. "Das Programm" Fußball für Freundschaft " mit seinem Konzept ist eines der besten Projekte in meiner Karriere. Es ist einzigartig, nichts Vergleichbares ist auf der ganzen Welt zu finden, und der Schöpfer Ihrer Talismane zu sein, ist ein großes Privileg. Als ich zum ersten Mal Freddy und Freida sah, die zu den jungen Teilnehmern des Programms auf den Fußballplatz liefen, erlebte ich eine unglaubliche Aufregung, weil die Figuren, die ich auf dem Blatt erstellt hatte, in 3D-Format zum Leben erweckt wurden. Die Fähigkeit, Sie berühren und umarmen zu können, ist unglaublich! Die angenehme Aufregung umarmt mich jedes Mal, wenn ich sie sehe" , gibt Asprey zu. Bill Asprey unterstützt "Football for Friendship" seit 2017. Die jungen Teilnehmer hatte schon mehrmals die Gelegenheit, die Geheimnisse des Könnens in seinem offenen Zeichenunterricht zu erfahren. In dieser Saison wird das Programm den internationalen Tag der Freundschaft mit dem Start des Wettbewerbs in offiziellen sozialen Netzwerken feiern. Die Bedingungen sind einfach: es ist notwendig, das Wort "Freundschaft" zu definieren und einen Freund zu markieren. Die besten Versionen erhalten Souvenirs von den Veranstaltern und werden vielleicht den Autor des Comics "Friendship is..." weiter inspirieren. Ab der ersten Saison nehmen die deutschen Vertreter am Programm "Fußball für Freundschaft" teil. Im Jahre 2013 nahm Ahmed Kutucu , heute der Stürmer des FC Schalke 04, an dem Fußballturnier teil. Das Projekt wird von vielen Sportlegenden unterstützt, und Franz Beckenbauer war seit einigen Jahren der globale Botschafter des Projekts. Auskunft über Programm: Das internationale Kindersozialprogramm "Fußball für Freundschaft" wird seit 2013 von Gazprom umgesetzt. Die wichtigsten Werte, die von den Teilnehmern des Programms gefördert werden, sind Freundschaft, Gleichheit, Gerechtigkeit, Gesundheit, Frieden, Hingabe, Sieg, Tradition und Ehre. "Fußball für Freundschaft" wird von der UEFA, der FIFA, dem Internationalen Olympischen Komitee, Fußballverbänden verschiedener Länder, internationalen Wohltätigkeitsorganisationen für Kinder, berühmten Sportlern und führenden Fußballvereinen der Welt unterstützt. In den vergangenen sieben Saisons hat das Programm mehr als 6 tausend Teilnehmer vereint und mehr als 5 Millionen Unterstützer gewonnen, darunter berühmte Athleten, Künstler, Politiker. Offizielle Internet-Ressourcen des Programms: Foto-und Videomaterial für die Medien: http://media.footballforfriendship.com/ Offizieller Facebook-Kanal: https://www.facebook.com/FootballForFriendship/ Offizieller YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/user/FOOTBALL4FRIENDSHIP Offizielle Wikipedia-Seite: https://en.wikipedia.org/wiki/Football_for_Friendship Offizieller Twitter-Kanal: https://twitter.com/f4fprogramme Offizielle Website: https://www.gazprom-football.com/en/home.htm