Deutsches Zentrum für Altersfragen

10. Januar 2020

Familiäre Pflege führt zu Lohneinbußen bei Erwerbstätigen

Berlin (ots) - Übernehmen Arbeitnehmer*innen über einen längeren Zeitraum familiäre Pflege, so wirkt sich diese direkt auf das individuelle Einkommen aus. Rund drei Prozent ihres Stundenlohns büßen Arbeitnehmer*innen auf dem weiterlesen


10. Januar 2020

Der Partner Pay Gap ist weiter vorherrschend Männer bleiben die Haupt Brotverdiener in Doppelverdienerhau

Berlin (ots) - Ein Team aus vier Wissenschaftlerinnen hat untersucht, wie sich die Einkommensverteilung zwischen den Geschlechtern in Paarhaushalten von 1992 bis 2016 entwickelt und ob sich der sogenannte Partner-Pay-Gap ver weiterlesen


05. Dezember 2019

Freiwilligensurvey: Frauen engagieren sich seltener freiwillig als Männer insbesondere im jungen Erwachse

Berlin (ots) - Zwischen Mädchen und Jungen im Alter von 14 bis 17 Jahren gibt es kaum Unterschiede, was die Beteiligung am freiwilligen Engagement angeht; allerdings ändert sich das Bild in den folgenden Lebensphasen. Das zei weiterlesen


13. November 2019

Auch wenn Pflegeaufgaben enden Frauen bleiben am Arbeitsmarkt benachteiligt

Berlin (ots) - Eine aktuelle Studie auf Basis des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) zeigt: Frauen, die in Teilzeit arbeiten und gleichzeitig Angehörige pflegen, haben nicht nur während dieser Phase schlechte Chancen ihre Arb weiterlesen


04. Juli 2019

Steigende Wohnkosten bei Älteren Umzug in kleinere Wohnung oft keine Alternative

Berlin (ots) - Steigende Wohnkosten bedeuten für immer mehr ältere Menschen eine hohe finanzielle Belastung, zeigt eine aktuelle Studie des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA) und des Deutschen Instituts für Wirtschaft weiterlesen


27. April 2019

Wer pflegt wen, in welchem Alter, wo und wie? Eine neue Studie liefert Antworten

Berlin (ots) - Deutschland ist ein Land des langen Lebens. Das ist erfreulich, führt aber häufig dazu, dass immer mehr Menschen Pflege oder zumindest Unterstützung im Alltag benötigen. Diese Hilfe wird zu einem sehr großen Te weiterlesen


05. Dezember 2018

Zum Internationalen Tag des Ehrenamts Solidarität und Kreativität gehen mit einer höheren Beteiligung im

Berlin (ots) - "Warum engagierst Du Dich? Werte - Zusammenhalt - Demokratie" - unter diesem Motto steht der 3. Deutsche EngagementTag. In Deutschland engagieren sich 43,6 Prozent der Wohnbevölkerung ab 14 Jahren freiwillig - weiterlesen


04. Dezember 2018

Im Alter ohne Kinder: kein Mangel an Unterstützung

Berlin (ots) - Die Kinderlosigkeit ist seit den 50er Jahren gestiegen. Was bedeutet dies für die soziale Integration und das Wohlbefinden im Alter? Die Analysen von Elke Hoffmann und Laura Romeu Gordo vom Deutschen Zentrum f weiterlesen


30. November 2018

Pflegende Frauen im Beruf: wer bleibt wer geht?

Berlin (ots) - Noch immer wird die von den meisten Pflegebedürftigen präferierte Versorgungsform - die informelle Pflege im häuslichen Umfeld - zu mehr als 70% durch Frauen erbracht, meist im Erwerbsalter in ihren 40er und weiterlesen


26. September 2018

Gegen Altersdiskriminierung, für mehr Lebensqualität im Alter: realistische Altersbilder

Berlin (ots) - Der Internationale Tag des älteren Menschen am 01.Oktober bietet Anlass, einen Blick auf die vorherrschenden Altersbilder zu werfen. "Ältere Arbeitnehmer/inn/en sind nicht leistungsfähig". "Kredite für Perso weiterlesen


19. Juli 2018

Wohnregion wirkt sich auf Engagement Älterer aus

Berlin (ots) - Wenn Menschen älter werden, gewinnt die Wohnregion an Bedeutung. Dies gilt auch bei der Ausübung von Engagement. Die Gelegenheiten sich zu engagieren, die zuvor durch den Job bestanden, fallen weg. Unter Umst weiterlesen